Grußwort der Präsidentin des Landtags von Baden-Württemberg Muhterem Aras 2017-09-12T17:09:10+00:00

Project Description

Liebe Gäste der Armenischen Kulturtage in Stuttgart,

die Überschrift der Armenischen Kulturtage heißt in diesem Jahr: »Mashtoz trifft Luther – Begegnung der Kulturen«. Sie erinnern damit an die Gemeinsamkeiten unserer Länder: Mesrop Mashtoz hat für Armenien die gleiche Bedeutung wie Luther für Deutschland. Beide haben, wenngleich zu jeweils anderen Zeiten, den Glauben in Wort und Schrift neu zugänglich gemacht und sich für Menschenrechte und Gleichberechtigung eingesetzt. Das Erbe von Mashtoz im 500. Jahr der lutherschen Reformation für uns verstehbar darzustellen ist eine Brücke, die nicht nur bereichert, sondern zeigt: es ist von unschätzbarem, verbindendem Wert, die großen Gemeinsamkeiten der Geschichte von Armenien und Deutschland miteinander anzuschauen.

Damit setzt die Armenische Gemeinde in einer Phase großer Unübersichtlichkeit und Krisen überall auf der Welt ein Zeichen für den Zusammenhalt in unserer immer internationaler werdenden Stadtgesellschaft, das gerade jetzt so wichtig ist. Denn die Herausforderungen unserer Zeit können wir nur gemeinsam bewältigen.

Werte wie Respekt, Offenheit, Vielfalt, Solidarität, Verantwortung, Gleichberechtigung, Gemeinsinn, Pluralität, Freiheit und streitbare Demokratie sind dabei wichtige Stichworte. Sie bilden die Basis unserer weltoffenen und demokratischen Gesellschaft.

Allein in der Landeshauptstadt Stuttgart leben Menschen aus über 170 Nationen und stellen über 40 Prozent der Bevölkerung. Wir alle leben friedlich im Geiste der Offenheit zusammen und teilen unseren Alltag miteinander. Vielfalt ist bei uns gelebte Realität.

Die Armenischen Kulturtage finden nun schon zum 7. Mal in Folge statt und präsentieren die vielen Facetten armenischer Kunst und Kultur. Großartig finde ich es, dass die kulturelle Vielfalt in unserer Stadt damit noch sichtbarer wird.

Diese einzigartigen Kulturtage kommen zustande, weil die Armenische Gemeinde Baden-Württemberg mit großem Engagement den Dialog unserer Kulturen sucht und Partner und Förderer gefunden hat, die sie im Sinne der Völkerverständigung unterstützen.

Dafür möchte ich mich sehr herzlich bedanken.

Den Besucherinnen und Besuchern der Veranstaltungen wünsche ich anregende, vertiefende Begegnungen, die unsere Verbindung nachhaltig stärken.

Muhterem Aras,
Präsidentin des Landtags
von Baden-Württemberg